Fehler

·

·

Die Top-Fehler beim Anlegen und Traden – Wie man sein Geld (nicht) vermehrt!

Hand aufs Herz: Wer hat nicht schon mal Mist gebaut beim Investieren? Fehler gehören dazu, schließlich sind wir alle nur Menschen. Aber manche Schnitzer tun besonders weh – vor allem, wenn sie uns viel Geld kosten.

Damit ihr nicht die gleichen Fehler macht wie so viele vor euch, haben wir die häufigsten Fallstricke beim Anlegen und Traden zusammengetragen. Vorhang auf für die Top-Fehler der Investoren!

1. Ohne Plan und Strategie loslegen

Der wohl größte Fehler, den viele Anleger machen, ist ohne klare Strategie zu starten. Sie kaufen hier ein paar Aktien, dort einen Fonds, vielleicht noch Krypto oder Gold – aber ein roter Faden fehlt.

Ohne Plan wird das Depot schnell zum Flickenteppich. Man verliert den Überblick, die Risiken sind unklar, die Gebühren fressen die Rendite auf. Und wenn es dann an den Märkten kracht, weiß man nicht, was man tun soll.

Unser Tipp: Nehmt euch Zeit für eine solide Anlagestrategie. Definiert eure Ziele, analysiert eure Risikobereitschaft, legt die Asset Allocation fest. Und dann: Diszipliniert umsetzen und durchhalten!

2. Zu hohe Risikobereitschaft

Ein weiterer Klassiker ist die Überschätzung der eigenen Risikobereitschaft. Gerade in Bullenmärkten sind viele Anleger übermütig und gehen hohe Risiken ein. Hauptsache, die Rendite stimmt – so die Devise.

Doch wenn es dann bergab geht und die Verluste sich häufen, wird schnell klar: Das Risiko war zu hoch. Panik macht sich breit, man verkauft in der Baisse und realisiert die Verluste. Und schwört sich: Nie wieder Aktien!

Unser Tipp: Seid ehrlich zu euch selbst, was eure Risikotoleranz angeht. Wie viel Wertverlust könnt ihr verkraften, ohne nervös zu werden? Danach richtet eure Asset Allocation aus. Lieber etwas weniger Rendite, aber dafür ruhig schlafen!

3. Zu kurzfristig denken

Viele Anleger sind ungeduldig. Sie wollen schnelle Gewinne sehen und haben kein Verständnis für zwischenzeitliche Schwankungen. Wenn eine Aktie oder ein Fonds nicht sofort abhebt, wird schnell wieder verkauft.

Doch so lässt man dem Zinseszinseffekt keine Zeit, seine Magie zu entfalten. Gerade die besten Investments brauchen oft Jahre, um ihr volles Potenzial zu entfalten. Wer zu schnell die Flinte ins Korn wirft, verpasst die großen Renditen.

Unser Tipp: Denkt langfristig und in Jahrzehnten, nicht in Monaten. Entwickelt Geduld und lasst euren Investments Zeit, sich zu entwickeln. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut!

4. Emotionen die Oberhand lassen

Die Börse ist ein Ort der Emotionen – leider oft der negativen. Angst und Gier sind die größten Renditekiller, denn sie lassen uns unlogisch handeln. Wir kaufen, wenn alle euphorisch sind und die Kurse hoch. Und wir verkaufen panisch, wenn die Stimmung im Keller ist.

Doch so macht man genau die Fehler, vor denen Warren Buffett immer warnt: Gierig sein, wenn andere ängstlich sind und ängstlich, wenn andere gierig sind. Wer seinen Emotionen folgt, der verliert an der Börse fast immer.

Unser Tipp: Schaltet beim Investieren den Kopf ein, nicht den Bauch. Lasst euch nicht von Stimmungen anstecken, sondern bleibt rational. Folgt eurem Plan, egal was die Massen gerade machen. Disziplin schlägt Emotion!

5. Nicht aus Fehlern lernen

Fehler sind menschlich und an der Börse unvermeidbar. Auch die besten Investoren liegen mal daneben mit ihren Entscheidungen. Der Unterschied zu den Verlierern ist: Sie lernen aus ihren Fehlern.

Wer stur immer wieder die gleichen Schnitzer macht, der wird sein Geld über kurz oder lang verlieren. Nur wer analysiert, reflektiert und seine Schlüsse zieht, der kann sich verbessern und langfristig erfolgreich sein.

Unser Tipp: Scheut euch nicht, Fehler zuzugeben und zu analysieren. Führt Buch über eure Investments und reflektiert regelmäßig eure Entscheidungen. Seid lernbereit und offen für Neues. Nur so kommt ihr an der Börse weiter!

Merke: Jeder macht Fehler beim Anlegen und Traden. Entscheidend ist, dass man die richtigen Lehren daraus zieht. Mit der richtigen Strategie, Disziplin und Geduld ist langfristiger Erfolg möglich. In diesem Sinne: Kopf hoch und weiter geht’s!

Triff uns live und in Farbe auf der Invest 2024 in Stuttgart!

Auf der Anlegermesse am 26. und 27. April 2024 hast du jede Menge Gelegenheit, dein Finanzwissen auf- und auszubauen sowie interessante Gespräche zu führen und dein Netzwerk zu pflegen. Verpasse nicht den Vortrag des renommierten Finanzautors Clemens Schömann-Finck an unserem Stand!