Zinseszinseffekt

·

·

Der Zinseszinseffekt ist ein Phänomen, das zeigt, wie Zinsen auf Zinsen anwachsen können, wenn sie über einen bestimmten Zeitraum angehäuft werden. In diesem Glossareintrag erklären wir dir, was der Zinseszinseffekt ist und wie er dein Geldanlage-Strategie beeinflussen kann.

Stell dir vor, du hast 100 Euro auf ein Sparbuch gelegt mit einem Zinssatz von 1% pro Jahr. Im ersten Jahr erhältst du 1 Euro Zinsen, also 1% von deinen 100 Euro. Im nächsten Jahr erhältst du 1% von den 101 Euro (100 Euro plus 1 Euro Zinsen). Im dritten Jahr erhältst du 1% von den 102 Euro usw. Wenn du das weiterrechnest, siehst du, dass die Zinsen im Laufe der Zeit immer größer werden, weil sie auf den Zinsen aus früheren Jahren anwachsen.

Der Zinseszinseffekt kann positive und negative Auswirkungen haben, je nachdem, ob du Geld anlegst oder Kredite bezahlst:

  • Positive Auswirkungen: Wenn du Geld anlegst, kann der Zinseszinseffekt dazu beitragen, dass dein Vermögen schneller wächst, weil die Zinsen auf Zinsen anwachsen. Das bedeutet, dass du im Laufe der Zeit weniger Geld investieren musst, um das gleiche Ergebnis zu erzielen.
  • Negative Auswirkungen: Wenn du Kredite bezahlst, kann der Zinseszinseffekt dazu führen, dass du mehr Zinsen bezahlen musst, weil die Zinsen auf Zinsen anwachsen. Das bedeutet, dass du im Laufe der Zeit mehr Geld zurückzahlen musst, um das gleiche Ergebnis zu erzielen.

Um den Zinseszinseffekt zu nutzen, kannst du verschiedene Strategien anwenden:

  1. Frühzeitig investieren: Je früher du mit dem Investieren beginnst, desto mehr Zeit hast du, um von der Zinseszinswirkung zu profitieren.
  2. Regelmäßig investieren: Wenn du regelmäßig in deine Anlage investierst, kannst du von der Zinseszinswirkung profitieren, da die Zinsen auf den bisherigen Zinsen anwachsen.
  3. Hohe Zinssätze suchen: Je höher der Zinssatz ist, desto schneller wächst dein Vermögen durch den Zinseszinseffekt. Achte darauf, dass du die besten Zinssätze findest, um dein Geld am besten zu nutzen.
  4. Kredite vermeiden: Wenn du Schulden vermeidest oder zumindest die Zinssätze reduzierst, die du für Kredite bezahlst, kannst du den negativen Auswirkungen des Zinseszinseffekts entkommen.

Zusammenfassend ist der Zinseszinseffekt ein mächtiges Werkzeug, das du nutzen kannst, um dein Vermögen zu Wachstum zu fördern oder um es zu vermeiden, dass du mehr Geld für Kredite bezahlst. Wenn du diese Strategien anwendest, kannst du deine finanzielle Zukunft positiv beeinflussen.

Das war das Money Positivity Podium auf dem Börsentag Hamburg am 11.11.2023

Moderiert wurde die Veranstaltung von der bekannten Börsenmoderatorin Carola Ferstl. Wir bedanken uns bei allen, die dabei waren und mitgewirkt haben – die nächsten Aktionen und Events sind bereits in Planung!

Herzlichen Dank für die Teilnahme am Podium geht an:

Salah Bouhmidi, IG Europe GmbH
Salah-Eddine Bouhmidi

Head of Markets, IG Europe GmbH

Tonia Zimmermann

Co-Founder, UMushroom AG

Clemens Schömann-Finck

Journalist, BurdaForward GmbH

Mick Knauff

Journalist,
Aktienlust

Birgit Wetjen

Chefredakteurin, Courage Magazin

Carola Ferstl

Moderatorin