Bärenmarkt

·

·

Bärenmarkt – Wenn die Kurse die Krallen ausfahren

Ihr kennt das Sprichwort: Nach der Party ist vor der Party. Ähnlich verhält es sich an den Finanzmärkten. Auf jeden wilden Bullenmarkt mit steigenden Kursen folgt irgendwann auch wieder ein Bärenmarkt.

Stellt euch einfach einen gefährlichen Bären vor, der seine Krallen ausfährt und zum Angriff übergeht. Genauso unbarmherzig und schonungslos verhalten sich die Kurse, wenn die Bären die Aktienmärkte übernehmen.

Die Bären lassen die Bullen bluten

In solchen Phasen kennen die Aktienkurse nur noch eine Richtung: Nach unten! Egal ob Bluechips oder Nebenwerte, alles wird massakriert von den fallenden Notierungen. Für Anleger wird es zur Zerreißprobe.

Ihre Depots schmelzen dahin wie Eis in der Sonne. Die einstigen Kursgewinne purzeln nur so raus. Viele werden panisch und können den Wertverlusten nicht mehr gelassen zusehen. Die Stimmung ist rund um am Boden.

An der Börse heißt es dann: Die Bären haben die Bullen zerfleischt! Denn die Bullen, also die Optimisten und Optimistinnen, die auf steigende Kurse setzen, haben in dieser Phase mal so gar keine Chance.

Die Bären werden irgendwann müde

Natürlich ist ein Bärenmarkt für Anleger eine Tortur. All die mühsam erarbeiteten Wertzuwächse scheinen dahinzuschmelzen. Trotzdem sollte man nicht den Fehler machen, panikartig alles zu verkaufen!

Denn auch der wildeste Bär kann irgendwann nicht mehr. Früher oder später ist auch der stärkste Abwärtstrend erschöpft. Dann lassen die Kursverluste nach und die Talfahrt findet ein Ende.

Für Anleger heißt es: Jetzt heißt es Kurs halten! Wer jetzt die Nerven bewahrt und seine Positionen nicht panisch abstoßt, der kann sich die Chance auf die nächste Erholung sichern.

Nach dem Bären kommt der Bulle

Das Gute ist: Auf jeden Bärenmarkt mit fallenden Kursen folgt irgendwann auch wieder ein Bullenmarkt. Die Aktienmärkte laufen nunmal in zyklischen Auf- und Abwärtsphasen.

Für disziplinierte Investoren, die langfristig denken und kontinuierlich anlegen, sind Bärenmärkte die Zeit, in der man günstig Kurse nachkaufen und sich für den nächsten Aufschwung positionieren kann.

Unser Tipp: Lasst euch vom Bären nicht aus der Ruhe bringen! Bewahrt in der Baisse einen kühlen Kopf und vertraut auf eure Strategie. Nutzt die Gelegenheit, um euer Portfolio aufzustocken. Denn nach dem Bärenmarkt kommt früher oder später auch wieder der nächste Bulle um die Ecke getrabt.

Triff uns live und in Farbe auf der Invest 2024 in Stuttgart!

Auf der Anlegermesse am 26. und 27. April 2024 hast du jede Menge Gelegenheit, dein Finanzwissen auf- und auszubauen sowie interessante Gespräche zu führen und dein Netzwerk zu pflegen. Verpasse nicht den Vortrag des renommierten Finanzautors Clemens Schömann-Finck an unserem Stand!